Home
Mail
Sitemap
Print

Arthroskopie (Gelenkspiegelung)

Die Arthroskopie wird durch zwei ca. 5mm kleine Schnitte beidseits der Kniescheibe durchgeführt. Die Optik einer Videokamera mit angeschlossenem Lichtfaserkabel wird über ein dünnes Rohr von der Auβenseite des Knies in das zu untersuchende Gelenk eingebracht, Instrumente von der Innenseite. Dadurch erhaltene Bilder werden auf einen Monitor übertragen.

Nach Beendigung der Operation kann es manchmal notwendig sein, dass ein dünner Schlauch ‹Redondrainage› in das Kniegelenk eingeführt und dort belassen wird, der das Abflieβen von verbliebener Spülflüssigkeit und Blut ermöglicht. Das Entfernen der Drainage erfolgt üblicherweise am Tag nach der Operation.

Einsatzgebiete: Meniskusschäden, Arthrose, Plicae, etc.